*
Menu
Naturheilpraxis Naturheilpraxis
Praxisphilosophie Praxisphilosophie
meine Patienten meine Patienten
Migräne Migräne
Individuelles Ernährungscoaching Individuelles Ernährungscoaching
Gesund und Aktiv Gesund und Aktiv
Mikrobiom / Epigenetik Mikrobiom / Epigenetik
Gesunde Ernährung Gesunde Ernährung
Weitere Schwerpunkte » Weitere Schwerpunkte »
Ganzheitliche Schmerztherapie Ganzheitliche Schmerztherapie
Kinder / Jugendliche Kinder / Jugendliche
Innere Unzufriedenheit Innere Unzufriedenheit
Neue Zeiten Neue Zeiten
Diagnose und Therapie » Diagnose und Therapie »
Kinesiologie Kinesiologie
Bioresonanztherapie Bioresonanztherapie
Körperarbeit / Ortho-Bionomie Körperarbeit / Ortho-Bionomie
Craniosacrale Biodynomik Craniosacrale Biodynomik
Vital-Wellen-Therapie Vital-Wellen-Therapie
Spirituelle Medizin Spirituelle Medizin
Geistiges Heilen Geistiges Heilen
Energetische Heilarbeit Energetische Heilarbeit
Hintergründe » Hintergründe »
Über mich Über mich
Preis- und Zeitgestaltung Preis- und Zeitgestaltung
Empfehlungen » Empfehlungen »
Kontakt Kontakt
Impressum / AGB Impressum / AGB
Adresse

Ich bin für Sie da!

Naturheilpraxis Jutta Schürmeyer
Kötherkamp 59 a
31228 Peine

Fon: 05171 - 988 9158
Fax: 05171 - 988 9159

 

eMail: info@heilweisen.net

Internet: www.heilweisen.net


Termine nach Vereinbarung


PrinterFriendly
Druckoptimierte Version

Die Gesundheit geht durch den Darm

Bereits als ich vor ca. 15 Jahren meine Naturheilpraxis eröffnete, war das Thema Ernährung topaktuell. Immerwieder kommen neue Diätrichtlinien und Erkenntnisse einer gesunden Ernährung an die Öffentlichkeit. Leider widersprechen sich aber die wissenschaftlcihen Forschungen sehr häufig.

Dazu kommt, dass die individuelle Lage eines Menschen, seine bestehenden Krankheiten oder gesundheitlichen Einschränkungen und seine psychische Situatiion bei einer pauschalierten Ernährungsberatung nicht zum Tragen kommt.

    

Sicherlich ist es immer richtig und wichtig, auf eine ausreichende Zufuhr an Mineralien, Vitaminen und Bioaktivstoffen zu achten. Das wiederum ist gar nicht so leicht. Unser Obst und Gemüse gelangt immer seltener vollreif und ohne chemische Belastung auf unseren Tisch. Den nur im vollreifen Zustand entwickeln Pflanzen Schutzstoffe, die sich auch auf unseren Darm positiv auswirken. Glücklich ist da derjenige, der einen Garten besitzt. Der jedoch trägt im Winter keine Früchte. 

Der durchlässige Darm - Leaky Gut

Unser Darm, Dünn- und Dickdarm, sind mit einer schützenden Schleimhautschicht ausgekleidet. Diese Schicht sorgt dafür, dass keine unverdauten Essensreste oder Gifte in die Blubahn gelangen. Leider ist diese natürliche Barriere bei vielen Menschen geschädigt, etwa durch
  • Antibiotika
  • Schlechte Ernährung
  • schleimlösende Mittel, die häufig bei Erkätungskrankheiten eingenommen werden. Sie lösen nicht nur den Schleim in den Bronchien sondern auch den Schleim auf der Darmchleimhaut.
  • Nasenspray
  • den waschaktiven Mitteln in der Spülmaschine

Wie macht sich ein Leaky Gut bemerkbar?

Sehr vielfältig! Die genaue Diagnose bedarf einer besoderen Diagnostik. In meiner Praxis arbeite ich hierfür mit einem Labor zusammen, das sich auf den Darm und das Mikrobiom im Darm spezialisiert hat. 

Eine Unverträglichkeit von Fructose, Lactose und Gluten kann mit einem Leaky gut zusammenhängen. Im Focus des Interesses stehen auch mögliche Zusammenhänge mit psychischen Erkrankungen, wie Depressionen und allergischen Reaktionen. 

Was schützt die Darmschleimhaut?

Da sind wir wieder am Anfang unserer Betrachtungen:

  • eine Ernährung aus überwiegend Obst und Gemüse
  • eine faserreiche Ernährung, die bestimmte Darmbakterien aktiviert, welche wiederum die Schleimhaut aufbauen
  • ein intaktes Mikrobiom

Mehr zur gesunden Ernährung finden in der Ernährungsberatung und beim Mikrobiom / Epigenetik

Naturheilpraxis
Jutta Schürmeyer
Kötherkamp 59 a
31228 Peine

Fon: 05171 - 988 9158
Fax: 05171 - 988 9159

eMail: info@heilweisen.net

Internet: www.heilweisen.net

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail